Loading color scheme

Liebe Freunde und Interessenten des Lions Club Brandenburg an der Havel,

schön, dass Sie uns besuchen! Ich lade Sie herzlich ein, mehr über unseren Club und unsere Arbeit zu erfahren.

Seit über 100 Jahren engagieren sich Lionsfreunde in der ganzen Welt in karitativen Projekten. Die Organisation Lions International zählt heute über 1,4 Millionen Mitglieder in über 200 Ländern und ist damit die mitgliederstärkste Service-Cluborganisation der Welt. Der Lions Club Brandenburg an der Havel wurde 1994 mit einer Festveranstaltung in Anwesenheit des damaligen Ministerpräsidenten, dem Lion Manfred Stolpe und dem Partner Lions Club Berlin-Brandenburg, gegründet. Heute engagieren sich mehr als 40 Frauen und Männer im Brandenburger Club.

„We serve – Wir dienen!“ ist der Leitspruch der Lions International. Diesem Gedanken wird auch der Brandenburger Club weiter folgen. Wir sind ein Club, der Frauen und Männern Raum und Möglichkeiten bietet, Gutes zu tun.

Kathrin Wenske

page1 img2

Es ist nie zu spät für eine gemeinsame Anstrengung für die,
die auf unsere Hilfe warten.

 

Gemeinsam mit dem Brandenburger Theater veranstalten wir seit 10 Jahren die Wassermusiken an der Regattastrecke. Mit den Erlösen unterstützen wir soziale und kulturelle Projekte in der Havelstadt und Umgebung.

Neben der Förderung der Katja-Ebstein-Stiftung, mit deren Hilfe jedes Jahr Jugendliche einen unbeschwerten Ferienaufenthalt erleben dürfen, setzen wir in uns in diesem Lionsjahr aktiv für den Brandenburger Wünschewagen ein. So können wir schwer kranken Menschen den Wunsch erfüllen, ein letztes Mal auf Reisen zu gehen.

Sie haben Ideen und Anregungen für neue Projekte? Wir würden uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Unterstützung NABU
Lions unterstützen NABU Projekt
Der Lions Club Brandenburg an der Havel unterstützt den NABU Regionalverband Brandenburg bei der Wiederansiedlung des Goldenen Scheckenfalters. Er wird zur Familie der Edelfalter gezählt und ist in ganz Deutschland stark gefährdet und streng geschützt. Er ist ein feuchtigkeits- und wärmeliebender, sehr standorttreuer Falter, dessen Lebensraum Feuchtwiesen, Niedermoore, Wälder oder Magerwiesen sind. Seine Eier legt er hier ausschließlich an einer Pflanze ab, dem Gewöhnlichen Teufelsabbiss. Aufgrund der intensiven Bewirtschaftung der Grünflächen verschwinden Pflanzen wie der Teufelsabbiss, gehen Lebensräume und damit die Artenvielfalt verloren.  NABU Botaniker Andreas Ziemer und seine Mitstreiter befassen sich nun bereits seit 10 Jahren mit dem Thema und sind in enger Abstimmung mit dem Landesumweltamt und der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Brandenburg an der Havel tätig. In einem sehr interessanten Vortrag konnte er den hiesigen Lions Club dafür gewinnen, den Gewöhnlichen Teufelsabbiss auf den Wiesen an der Plane/Wittstocker Gäßchen wieder anzusiedeln. Es werden noch einmal ca. 5 Jahre vergehen, bis der Goldene Scheckenfalter dort wieder einen ausreichenden Lebensraum finden wird und angesiedelt werden kann. 2000 Euro wird der Lions Club für die Beschaffung der Pflanzen zur Verfügung stellen. Die ersten 50 Pflanzen werden am 06. November mit Hilfe der Lions eingesetzt. Andreas Ziemer wird die Organisation auch weiterhin federführend übernehmen. Die Raupenentnahme ist zu beantragen, der Transport zum Wittstocker Gäßchen ist durchzuführen und die Bestandsentwicklung ist zu dokumentierten. Der Holzwuchs auf den Wiesen ist kurz zu halten und die Wiesen sollten zweimal im Jahr zu bestimmten Zeiten gemäht werden. Optimal wäre es, wenn man für die Mahd einen Landwirt gewinnen könnte, so Andreas Ziemer. 
Lions Clubs International ist eine der internationalen Organisationen, die sich den Bemühungen um die Erhaltung und Verbesserung der menschlichen Umwelt zum Wohle der heutigen Menschheit und zukünftiger Generationen anschließt.In der Grundsatzerklärung zur menschlichen Umwelt, die Lions International im Oktober 1972 verabschiedete, ist unter anderem die Erhaltung der biologischen Vielfalt ein wesentlicher Schwerpunkt. Insbesondere ist es für die Lions Präsidentin Kathrin Wenske im Lions Jahr 2020/2021 ein ganz besonderes Anliegen regionale Umweltprojekte zu fördern und zu unterstützen. 

Fred Kagels
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Unterstützung für Fliedners

LIONS FINANZIEREN „UNTERSTÜTZENDE KOMMUNIKATION“ FÜR FLIEDNERS WOHNSTÄTTE IN DER POTSDAMER LANDSTRASSE

Vor einem Jahr wünschten sich Fliedners zu Weihnachten für ihre zu betreuenden Menschen mit Behinderung technische Hilfsmittel, also „Unterstützende Kommunikation“.  Der Lions Club Brandenburg an der Havel stellte dafür 1.650 Euro zur Verfügung. 
Lions Club Past-Präsident  Dr. Mathias Zurke besuchte jetzt die Einrichtung. LAFIM Geschäftsbereichsleiter Nico Vogel und seine Mitarbeiter erläuterten die Anwendung des Materials und bedankten sich bei den Lions für die Hilfe.

Lions-Adventskalender 2020
Lions Club Brandenburg an der Havel


Zum 17. Mal organisiert der Lions Club Brandenburg an der Havel einen Lions-Adventskalender. Unterstützt wird der Club durch die Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH und dem MAZ-Regionalverlag Brandenburg GmbH. 3000 Kalender wurden wie in den Vorjahren durch die Druckerei Bertz hergestellt. Diese sind für 5,00 €  je Kalender in folgenden Verkaufsstellen ab 28.10.2020 zu erwerben: 

⦁ MAZ Ticketeria
⦁ STG Touristeninformation
⦁ Apotheke im Beetzseecenter
⦁ Tabakwaren – Zeitschriften EKZ Wust
⦁ REWE Koppenhagen – Plaue
⦁ Promnitz – Therapie im Zentrum Gördenallee  34

Der Lions-Adventskalender erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Von den 3.000 Adventskalendern sind bereits 450 Kalender vorbestellt, so dass nur noch 2550 Kalender in den genannten Verkaufsstellen zur Verfügung stehen. Wie in jedem Jahr ist jeder Kalender ein Los, mit dem bis zu 24 x ein Preis gewonnen werden kann. In diesem Jahr stellen 52 Sponsoren 176 Preise im Gesamtwert von 14.061 € zur Verfügung. Hauptgewinn ist am 24.12.2019 ein Reisegutschein im Wert von 1.500  €, der in diesem Jahr erstmalig im ADAC Reisebüro Brandenburg an der Havel einzulösen ist.  Die Gewinne werden täglich in der MAZ, auf dem Onlineportal www.meetingpoint-brandenburg.de, dem Onlineportal www.brandenburg-live.com , der Internetseite www.lions-brandenburg.de und Facebook www.facebook.com/LionsBrandenburgAnDerHavel/ und in den Adventskalender-Verkaufsstellen veröffentlicht. Das diesjährige Adventskalender-Motiv zeigt das Altstädtische Rathaus Brandenburg an der Havel im weihnachtlichen Ambiente. Ein Drittel des Erlöses des Adventkalenders fließt in die Sterntaleraktion der MAZ. Damit werden für  Kinder aus sozial schwachen Familien Weihnachtsüberraschungen ermöglicht und soziale Projekte gefördert. Zwei Drittel des Erlöses gehen an die AWO Sozial-Service Gemeinnützige GmbH Brandenburg/Havel. Die Mittel werden in der Kinder-und Jugendeinrichtung  „Haus Phoenix“ in der Gerostraße eingesetzt. Hier hat sich im Laufe der Jahre der Bedarf im Angebot der Intensivförderung geändert. Zusätzlich wird ein Umbau das Zuhause noch wohnlicher gestalten. Die Kinder haben dann mehr Bewegungsfreiheit und noch bessere Voraussetzungen bei der Erledigung der Hausaufgaben und in der Intensivbetreuung.
Projektziel/Aufgabenstellung:

⦁ Kapazitätserweiterung der Intensivförderung/Umbauprojekt Haus Phoenix
⦁ Erhöhung der Intensivplätze
⦁ Trennung der Lebensebenen
⦁ Umgestaltung des Hausaufgabenzimmers
⦁ Erweiterung und Neugestaltung des Tagesraumes
Projektpartner:
⦁ Lions Club Brandenburg an der Havel (LC BRB)
⦁ AWO Sozial-Service Gemeinnützige GmbH Brandenburg/Havel

Außerdem wird in Kooperation mit den Streetworkern die Teilnahme sechs Brandenburger Kinder am Ferien-Camp Ökotanien der Katja-Ebstein-Stiftung 2021 finanziert.

Fred Kagels
Lions Club Brandenburg an der Havel Presse/Öffentlichkeitsarbeit
flogo RGB HEX 72