Loading color scheme

Liebe Freunde und Interessenten des Lions Club Brandenburg an der Havel,

schön, dass Sie uns besuchen! Ich lade Sie herzlich ein, mehr über unseren Club und unsere Arbeit zu erfahren.

Seit über 100 Jahren engagieren sich Lionsfreunde in der ganzen Welt in karitativen Projekten. Die Organisation Lions International zählt heute über 1,4 Millionen Mitglieder in über 200 Ländern und ist damit die mitgliederstärkste Service-Cluborganisation der Welt. Der Lions Club Brandenburg an der Havel wurde 1994 mit einer Festveranstaltung in Anwesenheit des damaligen Ministerpräsidenten, dem Lion Manfred Stolpe und dem Partner Lions Club Berlin-Brandenburg, gegründet. Heute engagieren sich mehr als 40 Frauen und Männer im Brandenburger Club.

„We serve – Wir dienen!“ ist der Leitspruch der Lions International. Diesem Gedanken wird auch der Brandenburger Club weiter folgen. Wir sind ein Club, der Frauen und Männern Raum und Möglichkeiten bietet, Gutes zu tun.

Michael Ammer

page1 img2

Es ist nie zu spät für eine gemeinsame Anstrengung für die,
die auf unsere Hilfe warten.

 

Gemeinsam mit dem Brandenburger Theater veranstalten wir seit 10 Jahren die Wassermusiken an der Regattastrecke. Mit den Erlösen unterstützen wir soziale und kulturelle Projekte in der Havelstadt und Umgebung.

Neben der Förderung der Katja-Ebstein-Stiftung, mit deren Hilfe jedes Jahr Jugendliche einen unbeschwerten Ferienaufenthalt erleben dürfen, setzen wir in uns in diesem Lionsjahr aktiv für den Brandenburger Wünschewagen ein. So können wir schwer kranken Menschen den Wunsch erfüllen, ein letztes Mal auf Reisen zu gehen.

Sie haben Ideen und Anregungen für neue Projekte? Wir würden uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Undine-Wettbewerb
25. Juni 2021 - Festveranstaltung des 17. Undine-Wettbewerbs für neue Märchen 

Erstmalig erfolgte die Festveranstaltung für die besten Autoren und Illustratoren gemeinsam auf dem Rathaushof. Jugendbeauftragter Wolfgang Ricken des Lions Club Brandenburg an der Havel überreicht die Sonderpreise an den Autor Hermann Medun für das Märchen „Der Ort der tausend Seen“ und an die Illustratorin Yuna Castro Talavera für ihr Bild „Der Feenwald“.
Präsidentenwechsel
Michael Ammer ist neuer Lions Präsident

Traditionell werden im Juli die Vorstandsämter und damit auch das Amt der/des Präsident:in übergeben. Nach einem sehr besonderen Präsidium im Corona-Jahr gibt Kathrin Wenske, die erste Präsidentin des Clubs seit der Gründung vor 26 Jahren, die Vereinsführung nun an den aktuellen Vizepräsidenten Michael Ammer ab. 
Michael Ammer ist Leiter der ERGO Regionaldirektion Brandenburg. „Mir liegen besonders die Themen Natur und Gesundheit am Herzen“, sagt Michael Ammer. So wird er in seiner Präsidentschaft ein besonderes Augenmerk auf Umweltschutz, sportliche Förderung und ganzheitliche Projekte legen.
Lions Clubs International ist eine der ersten weltweit tätigen Organisationen, die sich den Themenbereichen Umwelt und Nachhaltigkeit gewidmet haben. Diese sind eng mit dem humanitären Einsatz der Lions verknüpft, da sie das Wohlergehen der Menschen auf der ganzen Welt prägen. Aufgabe unseres Service-Club ist es, durch Eigeninitiative der Mitglieder finanzielle Mittel aufzubringen, um benachteiligte Mitmenschen zu unterstützen, Bildung und Kultur zu fördern und neben internationalen Projekten besonders auch regional aktiv zu werden und sich für das gesellschaftliche Miteinander in unserer Stadt einzusetzen.  „We serve  – wir dienen“, ist der Grundstein des Handelns des Lions Club International seit seiner Gründung vor über 100 Jahren durch Melvin Jones in Chicago.  
In jedem Jahr realisiert und unterstützt der Lions Club Brandenburg vielfältige Projekte in unterschiedlichem Umfang. Im vergangenen Jahr hat Präsidentin Kathrin Wenske das Clubleben durch Videokonferenzen aufrecht erhalten und trotz aller Umstände die Wiederaufstellung der Bücherbox, das Wiederansiedlungsprojekt des NABU sowie die „Unterstützende Kommunikation“ für die FLIEDNERS WOHNSTÄTTE realisieren können. „Im Sommer 2020 konnten wir 6 Kindern Ferien im Camp Ökotanien in Annahütte ermöglichen“, freut sich Kathrin Wenske. „Außerdem haben wir die Sterntaleraktion, den Undine-Wettbewerb und den RTL Spendenmarathon finanziell unterstützt. Unter den pandemiebedingten Einschränkungen wurde der erste virtuelle Nikolaus-Spendenmarathon der Lions Brandenburg ins Leben gerufen. Mit dem Erlös wurde die Renovierung des Obdachlosenhauses gefördert.“
In 2021 blickt Der Lions Club Brandenburg mit der ersten Großveranstaltung, den „Brandenburgische Wassermusiken“, welche gemeinsam mit dem Brandenburger Theater initiiert und umgesetzt wird, auf ein aktives und ereignisreiches neues Jahr. Neben der Förderung der Katja-Ebstein-Stiftung, welche Jugendlichen aus der Stadt Brandenburg an der Havel einen unbeschwerten Ferienaufenthalt ermöglicht, unterstützt der Club die Programme Klasse2000 und Lions-Quest. Die Kinder- und Jugendeinrichtung der AWO „Haus Phönix“ wird bei der Realisierung eines Projektes vom Lions Club unterstützt.
Seit seiner Gründung konnte unser Club bereits über 601.450 € für Hilfsprojekte erwirtschaften. Jeder Cent davon kommt unbürokratisch und ohne Verlust dort an, wo Hilfe benötigt wird.
Michael Ammer wird im Vorstand des Lions Clubs von der Past-Präsidentin Kathrin Wenske und seinem Vize-Präsidenten Dr. Clemens Bergstedt und Dr. Hans Kössel unterstützt.  Für die vielseitige Arbeit und Organisation des Clublebens wurden weiterhin in den Vorstand gewählt: Michaela Rohlmann (Sekretärin, Activity Beauftragte), Jens Uwe Oppenborn (Schatzmeister), Jörg Lohmann (Mitgliedschaftsbeauftragter), Detlev Voigt (Internetbeauftragter), Wolfgang Ricken (Jugend Beauftragter) und Kathleen Beck (Pressebeauftragte). 
Auf der Internetseite www.lions-brandenburg.de können Sie sich einen genaueren Überblick über die Arbeit des Lions Club Brandenburg verschaffen. Möchten Sie mithelfen, haben Sie Vorschläge oder Anfragen für weitere Projekte? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Mit herzlichen lionistischen Grüßen

Kathleen Beck
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Übergabe Hauptpreis Adventskalender

ADAC Reisebüro und Lions gratulieren der Gewinnerin des Reisegutscheines

Neuer Sponsor des Lions Clubs für die Activity Lions Adventskalender ist seit 2020 das ADAC Reisebüro Brandenburg an der  Havel. Die Gewinnerin des Hauptpreises ist Barbara Kuhl aus Brandenburg an der Havel. Sie hat ihren Adventskalender mit der Gewinnnummer des Hauptpreises in der Touristeninformation gekauft. Wegen der Hygienebestimmungen konnte der Hauptpreis erst heute von Vertretern des Lions Clubs und des ADAC Reisebüros übergeben werden, genau noch passend zum Start der Urlaubssaison. Frau Kuhl lässt sich jetzt vom ADAC Reisebüro beraten und wird einen Urlaub buchen. Der Scheck im Wert von 1500 € ist dafür eine gute Grundlage.

Sponsoren des Reisegutscheines sind die Firmen: Werbe-Profi Ina Schönfeldt, Glaserei Dommnich, Tino Kramm Mediendesign, Lothar Dobler Fliesenlegermeister, ITG Ingenieur- Tief- und Gleisbau, Dieckmann Bestattungsinstitut, Brandenburger Bank und das ADAC Reisebüro. Insgesamt wurden 176 Preise im Wert von 14.061 € von 52 Sponsoren bereit gestellt.

Vom Erlös des AK gingen 5000 € an  die AWO Sozial-Service Gemeinnützige GmbH Brandenburg/Havel. Die Mittel wurden in der Kinder-und Jugendeinrichtung  „Haus Phoenix“ in der Gerostraße eingesetzt. Weitere 3510 € erhielt die MAZ Sterntaleraktion und 2500 € wurden für den Ferienaufenthalt Brandenburger Kinder im ErlebnisCamp Annahütte der Katja-Ebstein-Stiftung bereitgestellt.

Der Lions Club Brandenburg an der Havel befindet sich bereits in den Vorbereitungen für den Lions Adventskalender 2021. Die Lions hoffen, wie in den Vorjahren  auf Unterstützung der Brandenburger.

Mit besten lionistischen Grüßen
Fred Kagels
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
flogo RGB HEX 72