Loading color scheme

Liebe Freunde und Interessenten des Lions Club Brandenburg an der Havel,

schön, dass Sie uns besuchen! Ich lade Sie herzlich ein, mehr über unseren Club und unsere Arbeit zu erfahren.

Seit über 100 Jahren engagieren sich Lionsfreunde in der ganzen Welt in karitativen Projekten. Die Organisation Lions International zählt heute über 1,4 Millionen Mitglieder in über 200 Ländern und ist damit die mitgliederstärkste Service-Cluborganisation der Welt. Der Lions Club Brandenburg an der Havel wurde 1994 mit einer Festveranstaltung in Anwesenheit des damaligen Ministerpräsidenten, dem Lion Manfred Stolpe und dem Partner Lions Club Berlin-Brandenburg, gegründet. Heute engagieren sich mehr als 40 Frauen und Männer im Brandenburger Club.

„We serve – Wir dienen!“ ist der Leitspruch der Lions International. Diesem Gedanken wird auch der Brandenburger Club weiter folgen. Wir sind ein Club, der Frauen und Männern Raum und Möglichkeiten bietet, Gutes zu tun.

Jens-Uwe Oppenborn

page1 img2

start video01Es ist nie zu spät für eine gemeinsame Anstrengung für die,
die auf unsere Hilfe warten.

 

Gemeinsam mit dem Brandenburger Theater veranstalten wir seit 10 Jahren die Wassermusiken an der Regattastrecke. Mit den Erlösen unterstützen wir soziale und kulturelle Projekte in der Havelstadt und Umgebung.

Neben der Förderung der Katja-Ebstein-Stiftung, mit deren Hilfe jedes Jahr Jugendliche einen unbeschwerten Ferienaufenthalt erleben dürfen, setzen wir in uns in diesem Lionsjahr aktiv für den Brandenburger Wünschewagen ein. So können wir schwer kranken Menschen den Wunsch erfüllen, ein letztes Mal auf Reisen zu gehen.

Sie haben Ideen und Anregungen für neue Projekte? Wir würden uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Adventskalender 2022
Der 19. Adventskalender der Lions geht in den Verkauf
Bereits 300 der 3.000 Exemplare sind reserviert
Noch 36 Tage und wir öffnen das erste Türchen des 19. Adventskalenders des Lions
Club Brandenburg an der Havel.
24 Tage lang werden insgesamt 166 Preise verlost, die von Brandenburger
Unternehmen gestiftet wurden. Gern werden vor allem die Einkaufsgutscheine „City
Schexs“ als Preise zur Verfügung gestellt, die von den glücklichen Gewinnenden
dann in vielen verschiedenen Geschäften der Havelstadt eingelöst werden können.
Für den krönenden Abschluss sorgt am 24.12. der Hauptpreis, ein 1.100 €
Reisegutschein. „Hinter den Türchen verbergen sich zusätzlich zu den Gewinnen
weihnachtliche Gedichte und Wissenswertes rund um den Lions Club und die Stadt
Brandenburg an der Havel“, sagt Lions-Kalenderbeauftragter Mathias Zurke. Seit
vielen Jahren koordiniert er mit seiner Frau und dem Projektteam um die
Sponsorensuche, stimmt das Motiv ab und sorgt dafür, dass die Kalender rechtzeitig
gedruckt, geklebt und verpackt sind. In diesem Jahr ist die winterliche
Johanniskirche, fotografiert vom Fotostudio Kati Krüger, auf dem Kalender zu sehen.
Gedruckt wurden die 3.000 Exemplare von der Druckerei Zuckschwerdt. „Wie in
jedem Jahr sind schon viele Kalender reserviert.“ freut sich Mathias Zurke. „Schnell
sein lohnt sich also.“, ergänzt er.
In folgenden Verkaufsstellen kann der Kalender für je 5,00 € ab sofort erworben
werden:

⦁ MAZ Ticketeria
⦁ STG Touristeninformation
⦁ Apotheke Apolife im Beetzseecenter
⦁ Tabakwaren – Zeitschriften EKZ Wust
⦁ REWE Koppenhagen – Plaue
⦁ Promnitz – Therapie im Zentrum Gördenallee 34

Die Gewinne werden täglich in der MAZ, auf dem Onlineportal www.meetingpointbrandenburg.de, dem Onlineportal www.brandenburg-live.com, der Internetseite
www.lions-brandenburg.de, der Facebookseite
www.facebook.com/LionsBrandenburgAnDerHavel/ und in den AdventskalenderVerkaufsstellen veröffentlicht.
Die Erlöse des diesjährigen Adventkalenders kommen folgenden Projekten zugute:
• Sterntaleraktion der MAZ
• Tierheim Brandenburg in der Caasmannstraße: Heizungsumbau
• Fliedners: Unterstützung für den Aufbau Gemüse-/ Obstgarten auf dem
Görden
• Tafel Brandenburg: Unterstützung für alltägliche Ausgaben und Zukauf von
Lebensmitteln
Wir danken der Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der
Havel mbH, dem MAZ-Regionalverlag Brandenburg GmbH sowie allen Helfern und
Partnern für die engagierte Unterstützung.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen sehr gern zur Verfügung.

Kathleen Beck
Presse/Öffentlichkeitsarbei
Lions Benefizkonzert 2022

LIONS BENEFIZKONZERT 2022

Engagement mit Tradition, die 16. „Brandenburgischen Wassermusiken“ auf der Regattastrecke am Beetzsee ist ein Höhepunkt im kulturellen Leben unserer Stadt.
Die Besucher erlebten einen perfekten Abend. Breits ab 17:00 Uhr, also 2,5 Stunden vor Konzertbeginn, füllten sich schnell die liebevoll hergerichteten Sitzgelegenheiten auf der Wiese hinter der Bühne. Bei Unterhaltungsmusik, einem kühlen Getränk und einem kleinen Imbiss stimmten sich die Besucher bei netten Gesprächen auf das Konzert ein.
Nach der Begrüßung durch den Lions Präsidenten, den Oberbürgermeister und dem Intendanten des BRB Theaters präsentierten die Brandenburger Symphoniker, unter Leitung des Dirigenten Paul Meyer, ein wunderbares Konzert. Nach der Konzertpause stellten die Benefizempfänger ihre geförderten Projekte vor und bedankten sich bei den Organisatoren und Besuchern des Benefizkonzertes. Gefördert werden das Projekt „Ukrainische Kinder in Not“  mit 6.250 € – Aufbau eines Waisenhauses in der Westukraine sowie der Ferienaufenthalt für Kinder aus Brandenburg an der Havel in einem Feriencamp mit 3.000 €. 

Fred Kagels

Peter Lustig Bauwagen wird ausgebaut
PETER LUSTIG BAUWAGEN WIRD AUSGEBAUT

Peter Lustig, Kennzeichen waren seine blaue Latzhose, sein blauer, zum Wohnwagen umfunktionierter BAUWAGEN, seine Nickelbrille sowie seine regelmäßige Aufforderung an die kindlichen Zuschauer, nach der Sendung den Fernsehapparat abzuschalten.
Heute, am 04. August 2022 übergaben die Vertreter des Lions Clubs Brandenburg an der Havel dem Leiter des Humanistischen Regionalverbandes Brandenburg/Belzig e.V., Herrn Krause sowie den Streetworkerinnen Denise Rexhausen und Katja Glomm 600 Euro für die Rekonstruktion und Gestaltung des „Peter-Lustig-Gedächtnisbauwagens“, der auf dem Gelände der KiJu in der Willibald-Alexis-Straße steht. Mit diesem Projekt soll erreicht werden, dass die Kinder dem Gedanken von Peter Lustig folgen und nicht zu viel Zeit mit Fernsehen und Handy verbringen, sondern lieber kreativ ihre Freizeit gestalten. Peter Lustig war ab 1979 Fernsehmoderator beim ZDF für die Sendung „Pusteblume“ und moderierte von 1989 bis 1995 u.a. die Fernsehsendung „mittendrin“. 1998 war er Sprecher der Fernsehreihe Erde bei KIKA.

Fred Kagels
flogo RGB HEX 72